Ausflugsziele & Erlebnisse, Familie

Lenzerheide – Wie heicho.

Vor Nia war ich keine grosse Reisende. Ferien waren für mich mehr nötiges Übel, das mich vom Arbeiten abhielt, als dass sie mir Zeit für neue Abenteuer boten. Heute reise ich gerne. Ich mag es, neue Orte zu besuchen, kulturelle Unterschiede auszumachen, architektonische Highlights zu entdecken und verschiedene Servicekulturen zu erleben. Nebst dem Reisen behielt ich jedoch einen persönlichen Rückzugsort bei. Heute ist es die Lenzerheide.

Dank Frau W aka Gotti Bettina kam ich auf die Heide. Erst zusammen mit meinem Partner, um mit Frau W. und Herr M. sehr lustige und lukullisch hochstehende Abende bei Patrizio und im La Patata zu verbringen und nun bereits zum dritten Mal mit meiner Tochter Nia. Für uns gib es nichts schöneres als ein paar Tage im Schweizerhof auf der Lenzerheide verbringen zu dürfen. Es ist und bleibt unser zweites Zuhause.

Weshalb es uns hier so gefällt? Zuerst, wohl der déformation professionnelle geschuldet, muss ich der gesamten Tourismusregion Lenzerheide ein Kränzchen winden. Sie hat, was andere Feriendestinationen verpasst haben, ihre Hausaufgaben gemacht und für unterschiedliche Zielgruppen während dem ganzen Jahr viele, tolle Angebote kreiert.

Die Bergbahnen stehen im Sommer nicht still, sie befördern Biker zu den unglaublichsten Biketrails und Wanderer zu fantastischen Wander- und Familienentdeckungswegen. Des Weiteren verfügt die Lenzerheide über einen kleinen See, den Heidsee. Dieser lädt zum spazieren, baden, Wassersport, verweilen und spielen ein – zu jeder Jahreszeit (die Badi im Sommer ist übrigens kostenlos nutzbar).

Nebst dem gut durchdachten und vielfältigen Tourismusangebot gefällt es uns auch dank dem Schweizerhof so gut auf der Heide. Der fantastische Service, der einem hier geboten wird, ist in der Schweiz dergleichen nur schwer zu finden. «Outstanding» quasi. Die Mitarbeitenden, auch viele junge, werden perfekt geschult, sind zuvorkommend und lieben und leben ihren Beruf. Das spürt man als Gast. Man fühlt sich wohl und sofort als Teil der gesamten Schweizerhof-Familie.

Die Zimmer sind grosszügig ausgelegt und verzaubern mit einem Hauch von Alpenchic. So wie in der gesamten Ferienregion wird auch im Schweizerhof der Sinn für Familie grossgeschrieben. Das reichliche Frühstücksbuffet deckt jeden Wunsch, tagsüber kann man unterschiedlichen Familienaktivitäten nachgehen (Indoor-Pool, Family-Hamam, etc.) und abends, nach dem fantastischen Abendessen, welches auch ein reichhaltiges Kindermenü umfasst, kann man den Tag bei gemeinsamen Brettspielen in der Lobby ausklingen lassen.

Die Atmosphäre im Schweizerhof ist persönlich und familiär, was den Gastgebern, der Familie Züllig-Landolt, geschuldet ist. Sie prägen das Betriebsklima und setzen den Ton beim Angebot, der Servicekultur und der Herzlichkeit der Mitarbeitenden.

Nia und mir gefällt es hier ausserordentlich. Zu jeder Jahreszeit und immer wieder aufs Neue. Es ist für uns ein bisschen wie Heimkommen und das tut uns gut, in unserem eher hektischen Alltag. Herzlichen Dank dem ganzen Schweizerhof-Team, für dass ihr unseren Aufenthalt stets unvergesslich macht.

Übrigens hab ich auf meinem Instagram-Account ein Lenzerheide Story-Highlight, welches unsere Besuche hier zusammenfasst.

Aktivitäten, welche wir immer wieder geniessen auf der Lenzerheide:

Tipps für die Region, welche wir selbst noch nie ausprobiert haben:

Ältere Beiträge

Was Dir auch gefallen könnte

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Nachricht